Radkongress Baden-Württemberg: Mobilitätswende und Klimaschutz

Der RADKONGRESS Baden-Württemberg wird im Das "K" – Kultur- und Kongresszentrum stattfinden.

Am 25. November 2019 findet in Kornwestheim der RADKONGRESS Baden-Württemberg statt, der die Mobilitätswende im Land voranbringen soll. An der Konzeption ist die fairkehr GmbH beteiligt.

Der Radverkehr verdoppelt sich auf 20 Prozent und jeder zweite Weg wird zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt: Diese Ziele hat sich das Land Baden-Württemberg für 2030 gesetzt. Damit möchte es einen weiteren großen Schritt in Richtung Mobilitätswende und mehr Klimaschutz gehen. Beim RADKONGRESS Baden-Württemberg kommen am 25. November 2019 im Das „K“ – Kultur- und Kongresszentrum viele Akteurinnen und Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Das Ziel: Die Vision zur Realität zu machen. Auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Verkehrsminister Winfried Hermann werden vor Ort sein.

Mobilitätswende, Radverkehrsförderung, Klimaschutz: All das sind Themen, für die auch wir als Agentur brennen. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, am RADKONGRESS Baden-Württemberg beteiligt zu sein. Im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg hat unsere Geschäftsführerin Michaela Mohrhardt den Kongress konzipiert und arbeitet gemeinsam mit ihrem Team und mit Hochdruck an den letzten Vorbereitungen.

Gemeinsam Zukunft gestalten

ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg wird die insgesamt 400 Teilnehmer_innen durch den Tag führen. Das abwechslungsreiche Programm sieht viel Austausch und Vernetzung vor – immer mit dem Ziel, gemeinsam die Zukunft der Mobilität und der Radverkehrsförderung in Baden-Württemberg zu gestalten.

Neben spannenden Vorträgen im Plenum wird es auch acht Workshops geben, die den Teilnehmenden die verschiedenen Facetten der Radverkehrsförderung näherbringen. Einen der Workshops wird fairkehr-Redakteur Dr. Tim Albrecht moderieren.
Außerdem werden wir gemeinsam mit dem bekannten dänischen Architekten und Stadtplaner Jan Gehl einen Blick auf Kopenhagen werfen und herausfinden, was wir von der „fahrradfreundlichsten Stadt der Welt“ lernen können.

Zum RADKONGRESS anmelden

Sie interessieren sich für die Themen und möchten auch am RADKONGESS teilnehmen? Dann haben Sie Glück, denn momentan gibt es noch freie Restplätze zur kostenlosen Teilnahme. Anmelden können Sie sich über das baden-württembergische Radverkehrsportal Fahrradland Baden-Württemberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*